Wanderportal Allgäu

 

 

 

Ausrüstung | Vorbereitung | Wander-Regionen | Tourenvorschläge | Fernwanderwege | Sonst. Links

 

Button Die Allgäuseiten

Eigene Tourenvorschläge

Schwangau: Bergstation Tegelbergbahn - Ahornspitze - Bleckenau - Marienbrücke - Schloss Neuschwanstein - Talstation Tegelbergbahn

Schwierigkeit:




Gehdauer:

Weglänge:

Höhenlage:

Höhendifferenz:

Ausgangspunkt:


Parkmöglichkeiten:



Charakter:







Links:

Leichte Wanderung -
nur der Aufstieg zur Ahornspitze ist nur für Geübte geeignet !

ca. 4 Std., 15 Min.

ca. 11 km

1.720 m - 820 m

-900 m / + 159 m

Gipfelstation der Tegelbergbahn

Gebührenpflichtiger Parkplatz an der Talstation der Tegelbergbahn

Leichte und schöne Bergwanderung vom Tegelberg hinab zur Talstation vorbei an Schloss Neuschwanstein. Leider sind hier an schönen Tagen sehr viele Menschen unterwegs.

keine

Die Ahornspitze bei Schwangau im Ostallgäu

Wegbeschreibung:

Diese leichte Wanderung führt auf königlichen Spuren von der Bergstation der Tegelbergbahn über die Ahornspitze talwärts in die Bleckenau, weiter zu Schloss Neuschwanstein und dann zurück zur Talstation der Tegelbergbahn.
Den großen Aufstieg vom Parkplatz an der Tegelbergbahn hinauf zum Tegelberg übernimmt die Gondelbahn. Während der Auffahrt können wir den Ausblick auf die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und über das Ostallgäuer Seenland genießen.
Ab der Gipfelstation der Tegelbergbahn gehen wir wenige Meter bergab zu einem Wegweiser. Dieser Wegweiser lotst uns dort leicht links in Richtung Bleckenau und Ahornsattel. Schon nach wenigen Metern führt uns der breite Wanderweg in das Naturschutzgebiet Ammergauer Alpen. Zunächst führt uns der Weg für ein kurzes Stück durch die steilen Südhänge des Brandnerschrofens abwärts. Hoch über uns leuchtet das Gipfelkreuz des Brandnerschrofens in der Sonne.
Mal abwärts, mal leicht aufwärts führt uns der Weg nun weiter zur Wegkreuzung am sog. Brandnerfleck.
Wer die Ahornspitze besteigen möchte, der folgt nun dem schmaleren Pfad gerade aus.  Teilweise in einem Waldabschnitt schlängelt sich der Pfad in Kehren aufwärts zum Ahornsattel. In gleich bleibender Höhe folgen wir dem Pfad gerade aus weiter bis wir nach links auf einen schmalen Pfad Richtung Ahornspitze abbiegen. In mehreren Kehren erklimmen wir zügig den Rücken vor der Ahornspitze. Rechts abzweigend erreichen wir mühelos in wenigen Minuten einen kleinen Vorgipfel. Von hier aus haben wir einen wunderschönen Ausblick auf das Umland.
Zurück an der Abzweigung auf dem Sattel gehen wir gerade aus weiter, vorbei an einigen Felstürmen und erklimmen mittels leichter Kletterein in wenigen Minuten den kleinen Gipfel der Ahornspitze auf 1.780 Meter Höhe. Nach dem wir den wunderbaren Ausblick von der Ahornspitze ausreichend auf uns haben wirken lassen, kehren wir auf dem selben Pfad wieder zurück zur Wegkreuzung am Brandnerfleck. Dort zweigen wir auf den breiteren Reitweg in Richtung Bleckenau ab. Der Reitweg führt vorbei an verschiedenen Informationstafeln mit gleichmäßigem Gefälle in weiten Serpentinen talwärts. An der kleinen Ahornhütte mündet der Reitweg in eine geteerte Forststraße. Diese Forststraße führt weiter talwärts in das Pöllattal. Weiter dem Wegweiser in Richtung Bleckenau folgend erreichen wir bald die Wiesen von der Bleckenau.
Wer möchte kann hier einen kleinen Abstecher zum Gasthaus in der Bleckenau einbinden, das in 10 Gehminuten erreichbar ist.
Parallel zur Pöllat wandern wir weiter in Richtung Schloss Neuschwanstein. Kurz vor einem kleinen Anstieg können wir die Marienbrücke mit dem Schloss Neuschwanstein erkennen. Hinter diesem Hügel befinden wir uns mitten im touristischen Trubel rund um das Königsschloss. Wir gehen talwärts und zweigen nach links ab auf den Treppenweg zur Pöllatschlucht. Unser gut befestigte Weg führt, teilweise über schmale Eisenstege, durch die Pöllatschlucht. Am Ende der Pöllatschlucht folgen wir dem Wegweiser in Richtung Tegelbergbahn. Nach wenigen Minuten haben dann den Ausgangspunkt unserer Tour, den Parkplatz an der Tegelbergbahn, erreicht.

© Markus Hannig / www.wanderportal-allgaeu.de, Oktober 2009

Download der Wegbeschreibung:
-
Wegbeschreibung mit Bildern (PDF)
-
Wegbeschreibung ohne Bilder (PDF)

<<< Weitere Wandervorschläge <<<

 

©  Wanderportal-Allgaeu.de / Die Allgäuseiten.de, von Markus Hannig  2008-2017

Home | Werbebanner vom Wanderportal Allgäu | Impressum